Paradontitis

Wir helfen Ihnen, sich vor Parodontitis zu schützen
Die Parodontitis, auch als Parodontose bekannt, ist die häufigste Ursache für Zahnverlust. Es handelt sich dabei um eine bakterielle Infektionskrankheit, die in aggressiven Fällen auch übertragbar ist und meistens im fortgeschrittenen Erwachsenalter auftritt. Nicht der Zahn ist krank, sondern das Zahnbett.

Ursache für die Parodontitis sind Beläge und Speisereste, von denen sich Bakterien ernähren. Diese nisten sich dann in Zahnfleischtaschen ein, lösen eine Entzündung aus und greifen später den Kieferknochen an. Die Folgen: Das Zahnfleisch zieht sich zurück, lässt die Zahnhälse freiliegen und in der Zahnfleischtasche baut sich der Kieferknochen ab. Es entstehen Lockerungen, die später zum Zahnverlust führen.

Der wichtigste Pfeiler in der Therapie ist die Prophylaxe. Durch regelmäßige halbjährige Vorsorgeuntersuchungen kann eine Parodontitis bereits im Frühstadium erkannt und behandelt werden.

Eine noch größere Bedeutung in der Prävention der Parodontitis hat die regelmäßige professionelle Zahnreinigung. Hier werden Beläge und Speisereste am Zahnfleischrand und im Zahnzwischenraum entfernt, die Sie mit Zahnbürste und Zahnseide nicht selbst beseitigen können. Außerdem sollten Sie auf erste Anzeichen einer Parodontose achten! Das könnte geschwollenes Zahnfleisch sein, Zahnfleischbluten oder Mundgeruch.

Das Ziel unserer Behandlung ist die Prävention, Behandlung und Nachsorge von Zahnbetterkrankungen, entzündungsfreie Wiederherstellung eines starken Zahnhalteapparates und eines gesunden Zahnfleisches, welches auf Berührung nicht blutet und straff an den Zähnen anliegt
Der genaue Behandlungsplan ist von Patient zu Patient unterschiedlich und hängt davon ab, in welchem Stadium sich eine Zahnbetterkrankung befindet.

Bei einer unbehandelten Parodontitis dagegen können gesundheitliche Folgeprobleme entstehen. Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen, Wechselwirkungen zu Diabetes sowie ein erhöhtes Risiko für Komplikationen in der Schwangerschaft treten auf.

Ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Therapie der Parodontitis ist die regelmäßige Nachsorge im Rahmen eines speziellen Prophylaxeprogrammes. Nur so kann der dauerhafte Erfolg und damit lebenslange Erhalt ihrer Zähne gesichert werden.

Sprechen Sie mit uns – Wir beraten Sie gerne über Ihr Parodontitisrisiko und stellen mit Ihnen Ihren persönlichen Behandlungsplan auf.